Im Tiefenrausch

Auf Damaris liest habe ich gestern das deutsche Cover von Tiefenrausch von J.A. Souders gesehen und ich bin begeistert. Gut, das Glasgebilde erinnert schon etwas an "Matched" von Ally Condie, aber trotzdem finde ich das Cover richtig gut. Ich mag die satten Farben und das interessante Motiv. Dagegen kann die Originalausgabe "Renegade" nicht mithalten.

Quelle deutsches Cover: http://www.piper-verlag.de/ivi/buch.php?id=29595&page=buchaz

Das Originalcover erzeugt bei mir als erstes den Gedanken "blah" und danach frage ich mich, wo das ganze Wasser geblieben ist. Insgesamt sieht das Cover zusammengewürfelt aus und erzeugt bei mir überhaupt kein Interesse auf das Buch. Genau das Gegenteil geschieht dafür beim deutschen Cover, das macht Lust auf mehr.


Klappentext
Evies Leben ist perfekt – perfekt geplant und überwacht von Mutter, der Herrscherin über die Unterwasserstadt Elysium. Schon bald soll die 16-Jährige über die geheimnisvolle Welt regieren. Doch als sie sich ausgerechnet in ihren Feind verliebt, wird klar, dass das perfekte Leben in Elysium eine einzige Lüge ist.
Elysium liegt am Grund des Meeres, abgeschirmt vom Rest der Welt. Dort hat Mutter ein Paradies für all jene Menschen geschaffen, die vor den Kriegen der Oberfläche fliehen konnten. Sie organisiert den Alltag der Bewohner, schützt sie vor Gefahren und regelt sogar die Geburten. Doch dieser Friede wird teuer erkauft – Gefühle sind in Elysium verboten, Berührungen unter Liebenden werden mit dem Tod bestraft. Evie vertraut in dieses System – doch als Gavin, ein Oberflächenbewohner, in ihre Welt eindringt, weckt der junge Mann Zweifel in ihr: Warum plagen sie Erinnerungslücken? Weshalb besteht Mutter auf Evies tägliche Therapie-Sitzungen? Und wieso kann sie sich durch Gavin an Dinge erinnern, die absolut unmöglich sind? Evie erkennt, dass sie Teil eines gewaltigen Plans ist, aus dem es für sie ohne Gavin kein Entrinnen gibt.

Für mich ist diesmal also das deutsche Cover ganz klar der Gewinner im Coververgleich.
Welches Cover gefällt euch besser?


folgt B-lit via  rss ⎪ bloglovin' ⎪ facebook ⎪ twitter

Kommentare:

  1. So auf den ersten Blick finde ich das deutsche Cover auch schöner.

    Wenn man das Buch gelesen hat, macht das englische zumindest mehr Sinn. Die Protagonistin widmet sich leidenschaftlich ihrem Garten und auch diese Rose hat einen "Auftritt". Vor allem passt es auch optisch, sie hat lange blonde Haare und trägt in der Regel Kleider.

    Beim deutschen Cover bin ich mir nicht ganz sicher, was das Schwarze um sie herum bedeuten soll. Sind das ihre Haare?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dachte, dass das ein Kleid ist. Ich habe das Buch noch nicht gelesen, daher macht das Originalcover für mich natürlich nicht so viel Sinn, aber egal ob Sinn oder nicht, mir gefällt es nicht. :(

      Löschen
  2. Ich finde ehrlich gesagt das englische besser.
    Es passt einfach besser zur Geschichte. Ich frage mich beim deutschen Cavor nämlich, wieso sie eine dunkelhaarige abgedruckt haben... Evie ist doch blond :(!
    Eigentlich mag ich schlichte Cover lieber, hier ist das englische aber klar mein Favorit!
    Übrigens mag ich deine "Coververgleiche" sehr gerne :)
    LG,
    Fina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf die richtige Haarfarbe auf einem Cover zu hoffen habe ich fast schon aufgegeben. :) Ich finde so etwas eigentlich auch wichtig, aber die Verlage scheinbar nicht.

      Schön zu hören, dass du die Coververgleiche magst, mir machen sie auch viel Spaß.

      Löschen
  3. Mein Favorit ist auch ganz klar das Englische, einfach weil das Deutsche zum einen nicht wirklich zu der Geschichte passt und weil es im Original von den Farben her bei weitem nicht so schön rüber kommt, wie auf dem Bild...
    Das Englische ist zwar für meinen Geschmack auch etwas zu überladen, aber es passt einfach tausendmal besser zur Geschichte.

    LG
    Filia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mich mit dem Original in diesem Fall einfach nicht anfreunden, auch wenn es gut zur Geschichte passen mag. Ich habe in letzter Zeit aber auch so meine Probleme mit Covern auf denen viel los ist, vielleicht ist das der Grund.

      Löschen
  4. In diesem Fall ist das deutsche Cover tatsächlich in der Liste meiner Lieblingscover.
    Habe das Original vorher noch nicht gesehen, aber stimmt schon es ist irgendwie nichts sagend - nicht unästhetisch, aber es würde mich jetzt auch nicht dazu verlocken das Buch in die Hand zu nehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Wenigstens eine Person die meine Meinung teilt. Aber wie immer freue ich mich natürlich auch über unterschiedliche Vorlieben der Leser.

      Löschen
  5. Mir gefällt das deutsche Cover auch besser - allerdings kenne ich die Story (noch) nicht. Dass die Protagonistin blond ist, ist natürlich ungeschickt vom deutschen Verlag (vielleicht haben bei der Übersetzung ja auch eine Dunkelhaarige aus ihr gemacht? Man weiß ja nie;). Doch sonst finde ich das Cover spannend, faszinierend und die Farben sprechen mich auch an. Bzgl. der Blase: eingeengt scheint die Protagonistin ja doch in jedem Fall zu sein (unter Wasser, ohne Gefühle zeigen zu dürfen etc.) - also passt das für mich schon. Wenn das mit dem Gärtnern so wichtig ist, hätte man es im Orginal vielleicht anders rüberbringen können, oder? Finde das englische Cover so zu brav und zu überladen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau meine Meinung! Diesmal ist es wohl so, dass das Cover von Lesern, die das Buch noch nicht gelesen haben, lieber gemocht wird als von denen, die das Buch schon gelesen haben.

      Löschen
  6. Ich hab das Buch gelesen, super nebenbei bemerkt, und mag das Cover lieber als das Englische. Sicher, das Original passt besser zur Story und Evie ist eben blond und nicht dunkelhaarig, aber ich stehe da eher auf das schlichte deutsche Cover. Mal ganz abgesehen davon, dass sich unter dem Schutzumschlag ein lilametallic Buchdeckel befindet, den ich total gerne mag. Meine Farbe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lila Buchdeckel finde ich auch super. Das schlichte Design vom deutschen Cover gefällt mir auch gut, ich mag so etwas.
      Das Buch will ich übrigens auch lesen, bisher habe ich viel gutes über es gehört.

      Löschen