Mittwoch, 20. August 2014

Die kleine Isla kann aus dem Bücherparadies abgeholt werden

Seitdem ich meine neuen Bücher alle in einer Buchhandlung vor Ort kaufe, bin ich ein Fan von E-Mails geworden. Eigentlich kann ich mit diesen nicht viel anfangen, ich bin übrigens auch überhaupt kein Fan vom Telefonieren, aber E-Mails von meiner Buchhandlung bekomme ich doch immer gerne. Denn wenn ein bestelltes Buch in meiner Buchhandlung zur Abholung bereit liegt, macht es ping in meinem Postfach, heute zum Beispiel bekam ich eine E-Mail in der stand, dass die kleine Isla aus dem Bücherparadies abgeholt werden kann, na ja, so oder so ähnlich war die Formulierung. :)


An solchen Tagen mache ich mich dann selbst auf den Weg oder ein Familienmitglied bringt mir mein Buch mit. Manchmal warte ich auch ein paar Tage mit der Abholung bis es passt, mein Buch   läuft ja nicht davon. Auch wenn meine kleine Buchhandlung natürlich nur ein begrenztes Angebot an Büchern hat und englische nicht in ihr zu finden sind, gehe ich doch immer gerne in sie und hole meine bestellten Bücher ab. 
Buchhandlungen sind für mich magische Orte, egal wie klein, vollgestopft oder sonst etwas sie sind, irgendwie fühle ich mich in ihnen immer wohl. Und aus dem Buchregal mit den ganzen Bestellungen meine Bücher herauszuziehen, ist immer ein besonders schöner Moment. 

Das muss für heute reichen, Isla ruft lauthals nach mir. :)

Kommentare:

  1. Ui schön "Isla" ;) "Isla" will bei mir auch abgeholt werden, auf dem E-Book Reader. Hab sie da bisher noch verschmäht. Wird aber unbedingt nachgeholt werden!

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie böse von dir. ;) Hol sie nur schnell ab, sie ist es meiner Meinung nach Wert.

      Löschen
  2. Das finde ich schön, dass du deine Bücher über deine Buchhandlung bestellst :) Wie sind denn die Preise da so? Ich mag den Gedanken ja eigentlich auch, aber ich finde gerade, wenn man englische Bücher bestellen lässt, sind die Preise ganz schön hoch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Preise sind meistens so knapp 30-50 Cent teurer, auch mal ein Euro, ich habe aber auch schon ein Buch für einen Euro günstiger bekommen. Bestimmte Bücher, z.B. die von J.D. Robb sind allerdings unverschämt teuer, da bestelle ich dann z.B. beim Hugendubel, das passiert aber nur so zweimal im Jahr.

      Löschen
    2. Da hast du ja echt Glück. Bei meinen Händlern sind die Preisunterschiede viel enormer :/

      Löschen
    3. Ich finde die Preise auch sehr human, ein paar Cent mehr kann ich gut verkraften.

      Löschen
  3. So kaufe ich mir auch am liebsten Bücher, indem ich in meiner Lieblingsbuchhandlung anrufe und mir dann mein Buch dort abhole. Da ich auf dem Land wohne und dadurch nicht ständig in Buchhandlungen mit großem Angebot komme, ist es für mich eine bequeme und schöne Lösung.
    Ich habe die beiden Vorgänger "Anna" und "Lola" geliebt und kann diesen Teil gar nicht mehr erwarten, das Buch wird definitv noch diesen Monat bei mir einziehen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wohne auch auf dem Land und früher habe ich ja immer gemeckert, dass es da so schwer wäre an Bücher zu kommen und ich praktisch gezwungen wäre online einzukaufen. Aber natürlich ist es überhaupt nicht so, auch auf dem Land kann man meist bequem an seine Bücher kommen und mir macht das Einkaufen vor Ort definitiv mehr Spaß als online.

      Löschen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *