Montag, 22. September 2014

Die Sache mit der Geduld

Im normalen Leben habe ich kein Problem mit der Geduld, ok, ich besitze sie nicht im Übermaß, aber es geht. Auch bei Büchern habe ich in den meisten Fällen gelernt etwas geduldiger zu sein, ich muss nicht mehr jedes neue Buch sofort am Erscheinungstag haben, ich kann auch ein paar Tage oder Wochen darauf warten. Es gibt aber natürlich Ausnahmen, so will ich z.B. jedes neue Buch von Nora Roberts aka J.D. Robb noch am Erscheinungstag in den Händen halten, warten will ich da nicht.

Vor kurzem kam "Festive in Death" heraus, in den letzten Jahren konnte ich die In Death Bücher meist ein paar Tage vor dem Erscheinungsdatum im lokalen Hugendubel entdecken, dieses Mal leider nicht. Ich habe daher beschlossen das Buch über mein kleines Büchergeschäft zu kaufen, es war einen Tag vor dem eigentlichen Erscheinungsdatum auf Lager, bei anderen Anbietern noch nicht. Also klickte ich auf bestellen, leider wurde das Buch am nächsten Tag nicht geliefert, die Auslieferung verzögerte sich nach Auskunft um 4-10 Tage (bei solchen Angaben könnte ich anfangen zu schreien). 

Ok, Bestellung wieder storniert und online bei allen anderen Anbietern geschaut, nirgendwo war das Buch auf Lager. Einen Tag später änderten sich die Meldungen dann so langsam, das Buch schien nun bei einigen Händlern verfügbar zu sein, ich bestellte also erneut (bei einem anderen Geschäft) und hoffte, das Buch am nächsten Tag abholen zu können. Am nächsten Morgen erneut eine Verzögerungsmeldung, mein Puls schnellte spontan auf 180 hoch und Schnappatmung setzte ein. Buch also wieder storniert, da erneut nur eine vages Versanddatum gennant wurde. Am gleichen Tag bin ich in ein großes Buchgeschäft mit englischer Buchabteilung gegangen und habe gefragt, ob sie das Buch denn in den nächsten Tagen bekommen würden, die Antwort war nein. Ich wusste zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht mehr, wie ich denn an dieses verdammte Buch kommen sollte.
Ich beschloss dann noch ein paar Tage zu warten und es dann mit dem Bestellen noch einmal zu versuchen. Am nächsten Tag war ich wieder in der Buchhandlung, ich wollte mal nach den neuen Kalendern schauen. Und was sehe ich da? "Fantasy in death"! Just dieses Buch, dass doch nach Auskunft nicht da sein sollte. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich mich gar nicht mehr freuen oder aufregen, ich war nur noch erleichtert das Buch endlich in den Händen halten zu können und habe mich auf dem Heimweg gleich ans Lesen gemacht.

Hätte ich ein bisschen mehr Geduld gehabt, ein paar Tage länger in Ruhe gewartet, hätte ich mir viel Stress ersparen können. Aber ich will ehrlich sein, in Zukunft würde ich bei meinen Lieblingsautoren wieder genauso agieren, denn manchmal pfeife ich auf die Geduld und mache mir lieber etwas Stress, bei bestimmten Büchern gehört das irgendwie dazu. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *