Samstag, 18. April 2015

Braune Kartons

Unboxing Videos und Posts scheinen momentan sehr beliebt zu sein, gerade auf Youtube. Und mich bringt das zum Nachdenken, denn diese Videos und Posts werden immer als etwas Besonderes dargestellt und zum Teil auch wohl so empfunden, ich frage mich dabei aber, ob ein Buch alleine dadurch, dass es in braunem Karton verpackt bei mir ankommt, spannender ist als ein Buch aus der Buchhandlung. 

Ich kaufe mittlerweile den Großteil meiner neuen Printbücher im Buchladen, einem ziemlich kleinen in der Nähe. Dort hole ich meine Bücher nach der Lieferung ab, manchmal sind sie in eine Papiertüte gepackt, meist aber ganz nackig. So kann ich gleich im Buch blättern, mal schnell ein paar Zeilen lesen und das hoffentlich tolle Cover bewundern. Ich liebe es meine Bücher selbst im Geschäft abzuholen, sie im Idealfall bei deutschen Büchern direkt im Geschäft zu entdecken und mitzunehmen, das gibt dem ganzen eine persönliche Note, die ich mittlerweile sehr zu schätzen weiß, von der ich früher gar nicht wusste, dass ich sie vermisst habe. 

Online bestellte Bücher auszupacken emfinde ich dagegen nicht als besonders spannend, denn die Bücher sind ja keine Überraschung, ich habe sie selbst bestellt und weiß daher, was sich unter der Verpackung versteckt. Und fangt mir erst gar nicht mit dem Öffnen der Verpackungen an, meist bin ich danach so entnervt, dass sich jegliche Vorfreude auf das Buch verflüchtigt hat. Und kommen dann auch noch extrem klebrige Aufkleber des Onlineshops hinzu, ist die Sache komplett gelaufen. 

Also nein, bei mir könnt ihr kein Unboxing sehen, ich habe für mich selbst festgestellt, dass ich das Auspacken von Büchern weder selbst besonders spannend finde, noch anderen dabei zuschauen will, zeigt mir lieber gleich die Bücher, alles andere interessiert mich nicht. 

Findet ihr Unboxings spannend? Bei euch selbst und bei anderen?

Kommentare:

  1. Ich stimme dir insofern zu, dass es total auf die Verpackung ankommt. Manchmal packen die Shops da massig Klebeband drumherum, dass ich schon diverses Werkzeug brauche um an den Inhalt zu kommen... Ätzend. So machts jedenfalls keinen Spaß und dabei brauche ich auch keinem zugucken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin meist schon mit den ganz normalen Kartons überfordert, die gehen nie so auf wie sie sollen und am Ende gehe ich damit mit roher Gewalt an die Sache ran.
      Klebeband ist da natürlich noch einmal eine Nummer härter, so etwas hatte ich vor Monaten einmal, frag nicht, wie die Verpackung nach dem Öffnen aussah. :)

      LG

      Löschen
  2. Also wenn ich selbst Bücher geschickt bekomme, ist das Auspacken für mich schon aufregend. Einfach wegen der Vorfreude. Manchmal weiß ich nicht mehr genau welches Buch drin sein wird (weil ich mehrere bestellt habe) und ich bin einfach gespannt es zum ersten Mal in echt zu erblicken.
    Unboxing Videos finde ich wiederum total überflüssig. Ich muss nicht dabei zugucken wie jemand anders 2 Minuten lang einen Karton öffnet, das ist gestohlene Zeit, die ich immer vorspule. Hauls mag ich schon ganz gern, aber das Auspacken dazu, kann ich echt nicht gebrauchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir kommen in letzter Zeit so wenige Bücher in der Post an, dass ich tatsächlich immer genau weiß, was da kommt. Vielleicht fehlt deswegen die große Begeisterung beim Auspacken.

      Richtig schade finde ich es, wenn das Auspacken in Videos länger dauert als das Zeigen und Besprechen der Bücher, denn es geht doch eigentlich um die Bücher, zumindest sollte es das.

      Löschen
  3. Ich freue mich eigentlich immer, wenn mein bestelltes Buch/meine bestellten Bücher bei mir ankommen, genauso sehr, wie wenn ich einen Laden mit einem Buch verlasse. Letztenendes bezieht sich die Freude ja darauf, dass Buch sein Eigen nennen zu können und bei bestellten Büchern ist dieser Moment dann, wenn ich sie endlich im Briefkasten habe.
    Allerdings bekomme ich nie ganze Buchpakete, also folglich ist da kein großes Unboxing-Zeremoniell.

    Anderen beim Auspacken zusehen mache ich nicht (ich wusste nicht mal, dass es sowas gibt), allerdings schaue ich generell sehr, sehr selten Videos, da lese ich mir doch lieber den Beitrag durch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganze Pakete waren bei mir eigentlich auch nie an der Tagesordnung, mehr als ein oder zwei Bücher auf einmal wurde es nie.

      Videos rund um Bücher schaue ich mittlerweile sehr gerne, aber auch auf diesem Gebiet verändert sich Youtube sehr, deswegen schaue ich momentan weniger als noch vor einigen Monaten.

      Löschen
  4. Hey :)
    ich stöber gerne in Buchhandlungen. Bestelleaber auch oft online. Wenn ich jetzt beispielsweise was von Amazon bestelle ist es nicht so aufregend als wenn ich was bei reBuy kaufe. Bei reBuy z.B.bleibt der Überraschungseffekt in welchem Zustand die Bücher wohl sind :)
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, der Überraschungseffekt ist bei gebrauchten Büchern natürlich größer, da kann man ja ganz schöne oder nicht so schöne Überraschungen erleben.

      LG

      Löschen
  5. Hmmm, naja bei mir ist das etwas schwieriger.
    Ich kaufe 95 % meiner Bücher auch in einer Buchhandlung - die für die Verhältnisse unserer Stadt relativ groß ist und schon sehr lange besteht. Ich mache das teilweise, weil ich nicht will, dass diese Buchhandlung durch die Onlineshops oder die ganzen Buchhandlungsketten pleite geht. Im Endeffekt haben wir dann nur noch ein Weltbild in unserer Stadt und hier kaufe ich echt nicht so gerne ein (zu viel Krimskrams und zu viele von diesen typischen Büchern die man überall finden und die ewig da rum stehen wegen irgendeiner Bestsellerliste), Teilweise aber auch wegen dem Gefühl, dass du da beschreibst. Es gleich in der Hand zu halten und vielleicht auf dem Weg nach Hause gar nicht anders zu können als es einmal kurz raus zu nehmen und zu blättern und schwärmen.
    In meinen anderen 5 % habe ich auch einfach mal Lust mir im Internet ein Buch zu bestellen. Ich liebe dabei diesen Moment des Wartens. Man hat einfach keine Ahnung wann es endlich da ist, freut sich aber schon wie ein Schneekönig darauf. Und plötzlich wenn man, in meinem Fall, von der Schule nach Hause kommt liegt ein braunes Päckchen auf dem Tisch. Man kann es aufreißen und irgendwie fühlt es sich an wie frisch aus dem Drucker und ist noch kalt. Oder man hüpft quasi die Treppen runter und reißt dem Postboten das Paket aus den Händen.

    AntwortenLöschen
  6. Es scheint so, als kombinierst du das beste aus beiden Arten Bücher zu kaufen, das finde ich super. Auch wenn ich mir nicht mehr so viele Bücher nach Hause schicken lasse, meine Postboten liebe ich auch immer heiß und innig, sie haben mir schon tolle Bücher gebracht.

    In meiner direkten Nähe gibt es tatsächlich nur kleinere Buchgeschäfte, teils in Kombination mit Zeitungen und Spielzeug, teils in Kombination mit Demo und Schmuck, ich lebe eben auf dem Land. Aber auch die kleinen Geschäften können mir alles besorgen, was ich will, daher gibt es keinen Grund zur Beschwerde.

    AntwortenLöschen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *