Montag, 11. Mai 2015

Gehäutete Menschen

Manchmal nervt es, wenn man in einem Gespräch mit anderen keine Ahnung hat, worum es geht, manchmal ist man darüber aber auch verdammt froh, zumindest ging es mir vor kurzem so. Meine Mutter und Schwester unterhielten sich über gehäutete Menschen, die von einem Haus als Symbol verwendet werden. Als ich das hörte, dachte ich zuerst, dass ich im falschen Film sei, ihr könnt euch mein Gesicht bestimmt vorstellen. Aber natürlich war die ganze Sache total harmlos, einige von euch werden bestimmt bereits erkannt haben, über was sich meine Familie da unterhalten hat, Game of Thrones / Das Lied von Eis und Feuer natürlich.


Auch wenn wir drei oft einen ähnlichen Buchgeschmack haben, so gibt es teils auch große Unterschiede. Ich lese meistens romance, meine Schwester oft Sachbücher und Klassiker, meine Mutter grausame Thriller. Bestimmte romances und schöne YA Bücher lesen wir alle drei gerne, auch romantic suspense Bücher wie die In Death Reihe lieben wir alle drei, doch bei Game of Thrones bin ich dieses Mal raus aus der Nummer.


Sowohl mir als auch meiner Mutter und Schwester war schnell klar, dass die Bücher der Reihe etwas zu grausam für mich sein würden, deswegen bleibe ich dieses Mal freiwillig außen vor.
Später im Gespräch kam übrigens auch noch eine Insel mit Kannibalen ins Spiel, ich weiß, warum ich aus der Nummer raus bin. Ich bin froh darüber, dass so einige Gespräche in meiner Familie und auch online momentan an mir vorbeigehen, manchmal kann Unwissenheit so herrlich sein.

Die Cyanotopie von LaVieBleue (hier auf Etsy, eigentlich ein Bild) passt natürlich perfekt zu diesem Post, nichts vom Text oder der Abbildung macht Sinn für mich, Fans von GoT werden aber bestimmt den Durchblick haben und auch hier wieder: gehäutete Menschen. Hoffentlich fange ich nicht bald an von ihnen zu träumen.


Hättet ihr mit den gehäuteten Menschen gleich etwas anfangen können?

Kommentare:

  1. Nach allem was ich über die Bücher höre, geht es mir da genauso wie dir: Nichts für mich.
    Von daher hätte ich nun auch bei gehäutetetn Menschen an alles andere Gedacht denn Martins Roman Reihe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus dem Zusammenhang gerissen war das aber auch wirklich ein absurdes Gespräch. Glücklicherweise sind die beiden dann doch keine Serienkiller. :)

      Manchmal, für einige Millisekunden, reizen mich die Bücher ja schon, dann setzt aber wieder die Vernunft ein und ich lese lieber eines meiner glücklichen Bücher.

      LG

      Löschen
  2. Mir hat das jetzt auch nichts gesagt. Bei mir war es aber auch so, dass ich für mich direkt beschlossen habe, dass weder Buch noch die Serie etwas für mich ist. Und nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe, bestätigt mich das wieder, dass das definitiv die richtige Entscheidung für mich persönlich ist. Ich mag einfach keine Bücher, in den abgeschlachtet, gefoltert etc wird. Habe auch schon einige Thriller gelesen und habe für mich festgestellt, dass ich damit nichts anfangen kann (insbesondere wenn Autoren das "Brutale" gerne ausführlich beschreiben). Ich bin da eher der absolute Fan von Cozy Mysteries, die lese ich echt gerne, u.a. weil dort eben solche Dinge nicht beschrieben werden. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich mich nur anschießen, für brutale Sachen bin ich in Büchern generell nicht zu haben. Wenn ich da manchmal sehe, was für Thriller meine Mutter so liest, läuft es mir eiskalt den Rücken herunter. Ein bisschen Spannung in einem romantic suspense Buch ist noch ok, aber auch da bin ich vorsichtig. Die meisten In Death Bücher von JD Robb liebe ich trotz der Verbrechen, aber so Bücher wie "Kindred in Death" sind mir dann doch zu heftig.

      Ich lese gerne über schöne Sachen, auch in Krimis, daher finde ich cozy mysteries auch toll. Obwohl ich sagen muss, dass mir einige Entwicklungen in cozies in letzter Zeit generell nicht so gefallen, ich will und brauche absolut keine love triangles oder sagen wir mal potential love triangles in dieser Art von Büchern.

      LG

      Löschen
  3. Ich habe das erste Buch auch abgebrochen, das ist mir alles viel zu verstrickt. :D Eventuell gucke ich mal die Serie, aber eigentlich bin ich auch kein Fan von grausamen Sachen. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube die Serie wäre für mich noch schlimmer als die Bücher, so genau will ich gar nicht sehen müssen, was da alles passiert.

      Löschen
  4. Mein Freund ist ja auch absoluter Fan der Serie. Vollkommen unverständlich meiner Meinung nach. Warum soll ich denn ein Buch lesen bei dem die Hauptfiguren allesamt nach und nach um die Ecke gebracht werden?

    LG
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich genauso, aber viele würden da auch vehement widersprechen. Ich bin trotzdem fasziniert davon, dass die Serie und vor allem die Bücher so viele in den Bann ziehen, Martin muss wirklich einen besondere Art haben Geschichten zu schreiben.

      LG

      Löschen
  5. Da ich ein SEHR großer Fan von Game of Thrones bin, habe ich die Anspielung natürlich gleich verstanden. ;) Deinen Gesichtsausdruck hätte ich trotzdem zu gerne gesehen! :D

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *