Sonntag, 13. November 2016

Drei Bücher, die mir sehr gut gefallen haben: The Rook, Imprudence + The war that saved my life


Heute will ich kurz drei Bücher rezensieren, die mir in den letzten Wochen viel Freude bereitet haben. Gelesen habe ich natürlich noch mehr, aber viele Bücher waren nur ok. Wer Rezensionen zu (fast) allen gelesenen Büchern sucht, kann sie auf meinem englischen Blog About Happy Books finden. Übersetzungen zu den drei Büchern liegen leider (noch) nicht vor.


Urban Fantasy
unsere Welt
aber mit paranormalen Extras
besonderen Fähigkeiten
und geheimen Organisationen
eine Frau, die aufwacht
ohne Erinnerung an ihre Vergangenheit
in einem fremden Körper
umgeben von Toten
innerhalb kürzester Zeit muss sie verstehen
in was für einer Welt sie lebt
um nicht selbst zum Opfer zu werden
ein besonderes Buch
mit einem Weltentwurf
voll interessanter Details
gerade am Anfang des Buches
erschlugen mich all die Informationen
über einzelne Personen und die Welt allgemein
daher habe ich immer nur so 30-40 Seiten am Stück gelesen
und doch habe ich jede Seite genossen
konnte ohne Probleme an die erschaffenen Welt glauben
an die Charaktere, die in ihr leben
war immer gespannt auf die nächste Entwicklung
darauf mehr zu lernen
wer Urban Fantasy mit andauernder Action sucht
wird hier nicht fündig
wer aber eine faszinierende Geschichte
mit Charakteren sucht
die einen nicht so einfach loslassen
dem kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen. 



#2 in der Custard Protocol Reihe
New Adult Steampunk
gewohnt charmant geschrieben
in einem Schreibstil
der nicht für jeden perfekt ist
vor dem Kauf einen Textauszug zu lesen
ist also Pflicht
mit Charakteren, die ihre Eigenarten haben
in anderen Büchern würden sie mich nerven
hier liebe ich sie
bisher hat für mich alles
was Carriger geschrieben hat
fast perfekt funktioniert
und "Imprudence" hat diese Serie nahtlos fortgeführt
vom ersten Satz an hatte ich viel Spaß
war dauernd am Lächeln
meine Sitznachbarn im Zug haben bestimmt an meinem Verstand gezweifelt
niemand schreibt Steampunk-Abenteuer so wie Gail Carriger
immer mit viel Witz und Augenzwinkern
mit Charme und faszinierenden Welten
für mich passt das perfekt
und ich freue mich schon auf das nächste Werk von Gail Carriger.


The war that saved my life
kategorisiert als middle grade historical
obwohl ich dieser Einstufung nicht ganz zustimmen kann
denn ich weiß nicht wie gut
Kinder ein paar der Sachen
die nur angedeutet werden
wirklich verstehen
aber zurück zu meinem Leseerlebnis
viel hatte ich nicht erwartet
ein Buch im 2. Weltkrieg angesiedelt
in London und auf dem Land
Kinder, die zu ihrer Sicherheit evakuiert werden
und für die auf dem Land
ein neues Leben beginnt
nicht ohne Probleme
aber das erste Mal im Leben
mit Hoffnung und Liebe
eine Geschichte
die mich vom ersten Satz an ins Herz getroffen hatte
ich konnte alles im Detail vor mir sehen
habe keine Sekunde daran gezweifelt
dass alles genau so passiert ist
habe gelacht und geweint
natürlich als ich im Zug unterwegs war
wie so oft
ein besonderes Buch
das mich daran erinnert hat
warum ich es liebe zu lesen.


Welche guten Bücher habt ihr in letzter Zeit gelesen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *