Mittwoch, 22. März 2017

Endlich wieder im Lesefluss


In den ersten zwei Wochen dieses Monats habe ich nicht viel gelesen, insgesamt wird der März wahrscheinlich einer meiner ruhigsten Lesemonate seit vielen Jahren werden. Anfang des Monats habe ich mich lange mit zwei Büchern aufgehalten, die nicht schlecht waren, bei denen ich aber immer nur wenige Seiten am Stück lesen konnte, da ich nie in einen guten Lesefluss gekommen bin. Und den brauche ich um so viel zu lesen, wie es normalerweise der Fall ist. 

Glücklicherweise läuft es mittlerweile wieder besser. Danken kann ich dafür Bücher wie "Undeclared" und "The one thing", beide waren nicht perfekt, haben mich aber gut unterhalten und mir wieder den Lesefluss gegeben, nach dem ich mich zuvor gesehnt hatte. 

Ich liebe das Gefühl immer weiter lesen zu wollen, immer auf neue Entwicklungen im Buch gespannt zu sein, gar nicht genug von einer Geschichte zu bekommen. Ich liebe es auch, wenn sich der Schreibstil eines Autors wie eine Einladung zum Lesen anfühlt. Das alles meine ich, wenn ich das Wort Lesefluss benutze.

Aktuell lese ich übrigens "By your side", in den nächsten Wochen werde ich außerdem "21.0 Eine kurze Geschichte der Gegenwart" lesen. Dann warten noch zwei Bücher von der Onleihe auf mich und natürlich mein SuB. Hoffentlich bleibe ich auch weiterhin so schön im Lesefluss, wie ich es gerade bin. 

Wie sieht es bei euch aus, seid ihr gerade im Lesefluss oder gibt es Problemchen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *