Donnerstag, 2. März 2017

Lesemonat Februar 2017: Gemina als Höhepunkt


Der Monat Februar ist Geschichte und es ist Zeit für einen Rückblick auf die gelesenen Bücher. So viele neue Bücher wie geplant habe ich nicht gelesen, es kamen mal wieder alte Lieblinge dazwischen, die ich unbedingt noch einmal lesen musste. Das ist aber schon ok, Stress mache ich mir deswegen nicht und ich habe doch eine gute Anzahl an Büchern lesen können. 


Sterne stehen für Bücher, die mir gefallen haben, aber nicht perfekt waren. Die Herzen für Bücher, die mir sehr gut gefallen haben. Die Links führen euch zu meinen Rezensionen auf About Happy Books

Schaue ich auf den Monat zurück, so ist "Gemina" mein absoluter Lieblingsroman, gefolgt von so einigen guten Büchern wie "Echoes in Death", "A thousand letters" und "Lodestar". 

"Good boy" und "Pucked Off" waren zwar unterhaltsam, ich hatte mir von ihnen aber viel mehr erwartet. 

Die Grundgeschichte rund um Reinkarnation in "Forever, Again" war leider nicht mein Fall und mit der Grischa-Welt (Six of Crows) werde ich nicht mehr warm.

Immerhin drei Sachbücher habe ich im Februar gelesen, komplett überzeugen konnte mich zwar keins, aber etwas konnte ich aus jedem Buch mitnehmen.

Insgesamt gab es diesen Monat nicht so viele Lieblingsbücher wie erhofft, aber auch keine, die mich in den Wahnsinn getrieben haben. Ich würde sagen, dass der Monat Februar nicht schlecht war, hoffe aber natürlich, dass mich im März mehr Bücher komplett begeistern können. 

Wie war euer Lesemonat?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *