Dienstag, 9. Januar 2018

Beste Bücher gelesen in 2017 | Meine Top 12


2017 war für mich ein recht wechselhaftes Lesejahr. Ich hatte Phasen, in denen ich sehr viel gelesen habe, dann aber auch wieder welche, in denen ich einige Wochen lang keine einzige Seite gelesen habe. Gefrustet hat mich das glücklicherweise nicht, ich bei allem, was mit meinen Lesegewohnheiten zu tun hat, mittlerweile recht entspannt. 

Mit einer Statistik zu gelesenen Büchern, Seiten und so weiter kann ich nicht dienen. So etwas führe ich schon länger nicht mehr und vermisse es auch nicht. 

E-Books

2017 habe ich für meine Verhältnisse recht viele eBooks gelesen. Das passt für mich vor allem dann oft besser, wenn ich mir beim Buch nicht ganz sicher bin. Ich behalte nur noch wenige Bücher, da ich nur noch Lieblinge auf meinen Regalen haben will. Da passt es dann oft ganz gut zunächst zum günstigeren eBook zu greifen und später auch noch die Printausgabe zu kaufen, falls ich mich in die Geschichte verliebe. 

Wie bin ich bei der Auswahl vorgegangen?

Bei der Auswahl meiner Lieblingsbücher bin ich alle Rezensionen auf About Happy Books durchgegangen und habe meine Favoriten herausgesucht. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich einige beim Lesen als sehr gut empfundene Bücher mit etwas Abstand weniger euphorisch sehe, da die Bücher keinen langanhaltenden Eindruck auf mich hinterlassen konnten. Im Vergleich zum letzten Jahr war ich diesmal etwas strenger bei meiner Auswahl, daher ist es an einer sehr überschaubaren Anzahl an Romanen geblieben. 

Die Bücher

Insgesamt 12 Bücher haben es auf meine Liste der Lieblingsbücher 2017 geschafft. Vier der Bücher sind Jugendromane, eines ist aus dem Bereich New Adult, der Rest ist Adult. Alles sind englische Bücher und die meisten Liebesromane. Etwas Urban Fantasy, romantic suspense und Abenteuer im Weltall sind aber auch dabei. Die meisten der Bücher gehören zu Serien, die ich auch 2016 schon gerne gelesen habe, einen Teil dieser Bücher kann man aber auch ohne Serienkenntnisse gut lesen. 

Die Reihenfolge der Bücher ist übrigens nicht zufällig, sie orientiert sich daran, wann ich die Bücher gelesen habe (von früh zu spät im Jahr).

Meine Lieblingsbücher 2017 sind


Die Links führen euch je zu meinen Rezensionen auf About Happy Books. In einem Video zum Post - hier - erfahrt ihr außerdem mehr zu meinen Eindrücken von den Büchern. 

Fazit

Auch wenn es in diesem Jahr beim Lesen einige Phasen gab, in denen nicht viel gelaufen ist, so bin ich dennoch insgesamt zufrieden mit meinem Lesejahr. Ich habe mir keinen unnötigen Stress gemacht, ein paar richtig gute Bücher gelesen und insgesamt eine gute Zeit gehabt. Grund zum Meckern sehe ich da nicht. 

Ich wünsche euch allen ein schönes Lesejahr 2018.

Welche Bücher haben euch 2017 am besten gefallen?


Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen